Gerhard Wandl, Austria, office@wandl.at
 
 



Willkommen auf meiner HomePage

14.12.2017, Vösendorf, nun aber richtig!
Am 14. Dezember 2017 bekam ich die Schlüssel für meine neue Wohnung in Vösendorf, vis-a-vis der Event-Pyramide, in unmittelbarer Nähe zur SCS.

Die Wohnanlage wurde von einer Genossenschaft gebaut, es ist ein Erstbezug. Die Nachbarschaft hier ist sehr nett und gepflegt, ich lebe gern hier! :)
24.10.2014, Vanessa erblickt das Licht der Welt
Am 24. Oktober 2014, um 06:47 Uhr kam Vanessa Emilia, mit 3.044g und einer Körperlänge von 48cm, zur Welt.

Ich war bei ihrer Geburt anwesend.
15.05.2012, Bye bye Brunn
Es war nur ein kurzes Gastspiel in Brunn am Gebirge. Ich bin wieder zurück zu meinem Ursprung nach Breitenfurt gezogen.

Seit 10. April 2012 bin ich offiziell wieder ein Breitenfurter, verbringe jedoch die meiste Zeit bei meiner Freundin in Vösendorf.
01.04.2012, Den Endlers ihr eigenes Becken
Heute war es soweit, ich habe sowohl den Endlers Guppys, als auch den Zwerggarnelen etwas Gutes getan, indem ich sie trennte und jeder Art ihr eigenes Becken gab. Die Endlers, zuvor gemeinsam mit Red-Fire-Zwerggarnelen in einem 54-Liter-Becken, haben nun ein 112-Liter-Becken für sich. Noch ... denn ich plane eine zweite Art für dieses Becken, welche jedoch, das steht noch nicht fest.

Das neue Becken wird mit einem HMF betrieben, feiner Sand bildet den Bodengrund, Mangrovenholz die Deko. Javamoos soll den HMF hinter sich verstecken und Mayacas Schutz und Versteckmöglichkeiten für Jungtiere bieten.
02.01.2012, Amazonasbecken mit 126 Liter
Während der Umzugstätigkeiten ist mein 360-Liter-Gesellschaftsbecken in die Brüche gegangen (die Kanten wurden, vermutlich durch unsanftes Absetzen, abgeschlagen), daher brauchte ich ein neues Zuhause für meine Kakadu-Zwergbuntbarsche.

Da die Idee vom Gesellschaftsaquarium eh schon längst gestorben war, habe ich die Chance ergriffen und das neue Aquarium nach dem Vorbild Amazonas eingerichtet. Es ist ein kleineres 126-Liter (80x35x45 cm) Becken geworden. Besetzt soll es mit einem Kakadu-Zwergbuntbarsch-Pärchen und 1-2 Antennenwelse werden. Den Boden habe ich mit Sand bedeckt, die Dekoration besteht aus viel Holz (grösstenteils Mangrovenholz) und alter Kokusnussschalen. Sobald ich wieder getrocknetes Herbstlaub sammeln kann, wird der Boden noch mit Laub bedeckt, derzeitig schwimmen 3 Seemandelbaumblätter an der Oberfläche. Für ein bisschen grün sorgen 8 kleine Echinodorus bleherea-Setzlinge, 1 Eichhornia crassipes für die Oberfläche soll noch folgen.

Den Fischen scheint es gut zu gehen und die Pflanzen werden hoffentlich auch gut gedeihen.